Innere Kündigung - was ist das überhaupt?

Unter der inneren Kündigung wird "der Entschluss eines Arbeitnehmers verstanden, seine Leistungsbereitschaft und seinen Arbeitseinsatz bewusst, aber stillschweigend, zurückzunehmen. Diesen Prozess vollzieht der Betroffene möglichst unauffällig, da er seine Arbeitsstelle behalten möchte" (Brinkmann / Stapf, 2005).


Der Verlauf der Inneren Kündigung vollzieht sich dabei meist leise in kleinen Schritten und ist für Betroffene und Führungskräfte oft nicht ohne weiteres wahrnehmbar. Aus einstigen einsatzbereiten und leistungsfähigen Organisationsmitgliedern werden Mitläufer, die täglich nur noch auf den Feierabend warten. Mitarbeiter, die sich auf diese Weise distanziert haben, fallen nicht auf und passen sich widerspruchslos der praktizierten Betriebskultur an.

web development by bryant smith